Die ersten zwei Monate im neuen Haus

27 03 2011

Heute blicken wir auf die erste Zeit nach dem Umzug zurück. Unsere Lebensqualität hat sich wirklich verbessert und das liegt nicht nur an der wegfallenden Parkplatzsuche. Abends sitzen wir nun häufig an unserem neuen Kamin (Skantherm Emotion S) und die Spaziergänge mit Kira durch die Leineauen möchte ich nicht mehr missen.

Die erste Woche nach unserem Umzug hatten wir Hilfe durch meine Eltern, die eine Woche lang mit uns montierten, putzten oder sich mit Kira beschäftigten. So viel haben wir in den darauf folgenden sieben Wochen nicht mehr geschafft.

Inzwischen sind aber alle Möbel (soweit schon vorhanden) montiert und die Kisten ausgepackt. Die Nacharbeiten der Firma Beißner klappten zeitnah und problemlos. Jetzt kündigt sich der nächste große Schritt – die Grundstücksgestaltung – an. In den nächsten Wochen soll die Pflasterung erfolgen und die Holzterasse gebaut werden. Wir werden berichten…





Der Umzug

15 01 2011

Mit insgesamt 16 fleißigen Helfern des Karate-Club Seelze war der Umzug bei uns ein Kinderspiel. Insgesamt zweimal fuhren wir mit einem 7,5 t von Hannover nach Letter. Der Fahrer des LKW konnte garnicht so schnell packen wie unsere Helfer neue Möbel und Kisten nachlieferten. Silvio und Peter schafften es den alten Kleiderschrank von 2,32m Höhe in das 2,37m hohe Schlafzimmer einzubauen. Marianne sorgte durch ihr Catering für gut gelaunte, gestärkte Helfer und überhaupt… wir hätten nie gedacht, dass wir an diesem Tag nicht nur den Umzug schafften, sondern sogar Kiras Bett, Wickelkommode und Kleiderschrank, das Gästebett sowie unser Kleiderschrank aufgebaut und Waschmaschine und Trockner angeschlossen wurden. 1000 Dank nochmal an alle Beteiligten!!!






Die Hausübergabe

12 01 2011

Am 12. Januar war es endlich soweit. Wir bekamen die Schlüssel zu unserem neuen Zuhause. Bei der Übergabe waren die Geschäftsführer und Bauleiter Herr Beißner und Herr Kischewski sowie unser Baugutachter der Verbraucherzentrale anwesend. Begonnen wurde auf dem Dachboden. Gründlich wurde Raum für Raum vorgegangen, nach Mängeln gesucht und diese protokolliert. Es wurde deutlich, dass die Firma Beißner großen Wert darauf legt, dass die Bauherren bei der Übergabe zufrieden mit dem Ergebnis des Baus sind. Es wurde kritisch nach Mängeln gesucht und nicht versucht etwas zu vertuschen. Gefunden wurden nur Kleinigkeiten, für die sofort Lösungen angeboten bzw. Termine zur Nacharbeit vereinbart wurden. Die Übergabe endete mit einer detaillierten Mappe, mit den wichtigsten Infos zum Haus sowie dem Überreichen eines Hydrometers zur Lüftungskontrolle. Wir hatten den Eindruck wirklich gut informiert worden zu sein und auch bei zukünftig auftretenden Fragen, in der Firma Beißner einen Ansprechpartner zu haben. Auch unser Baugutachter bestätigte uns, dass ein Bau selten so glatt verläuft. Unser Fazit: Wir würden wieder mit der Firma Beißner Hochbau bauen!!!





Endspurt vor dem Umzug

10 01 2011

Nach unzähligen gepackten Kisten in den Weihnachtsferien (wir sind auf insgesamt 100 gekommen), finden nun in der zweiten Januarwoche die letzten Arbeiten vor Hausübergabe statt. Dank des Einsatzes von Herrn Beißner und der Firma Ehmler konnten die Störungen der Wärmepumpe über die Feiertage behoben werden, so dass wir beruhigt zu unseren Familien gefahren sind. Im Januar wurden dann die Innentüren und die Jalousien eingebaut und die Verkleidung des Erkers von der Firma Hoff durchgeführt. Auch die Solaranlage und die fehlenden Waschbecken wurden von Firma Ehmler  installiert. Und es wird wohnlich… die Küche ist eingebaut, die Wände wurden in den Ferien gestrichen und Parkett wurde im Wohnzimmer sowie Design Vinyl im OG und im Gästezimmer verlegt. Auch das neue Bett wurde bereits geliefert und aufgebaut. Wir warten nun gespannt auf die Hausübergabe.

 





Vollgas vor Weihnachten

22 12 2010

Nachdem es jetzt einige Zeit etwas ruhiger um die Baustelle geworden war, überschlagen sich in den letzten Tagen die Ereignisse. Herr Smykala von Fliesen Kaiser hat die Fliesenarbeiten nun fast abgeschlossen, uns hervorragend beraten und sehr gut gearbeitet. Die Wände sind in den letzten Tagen auch etwas farbiger geworden und nun ist fast jeder Raum gestrichen.

Gestern ist die Innentreppe aufgebaut worden, die wir als Sonderausstattung mit Edelstahlstreben bestellt haben. Sie gefällt uns sehr gut.

Seit heute Morgen wird auch die Küche von der Firma Menzel und Scheele aufgebaut und wir sind mit den bisherigen Arbeiten sehr zufrieden.

Leider ist es im Haus im Moment recht kalt, da die Wärmepumpe ausgetauscht wurde und das neue Modell promt ausgefallen ist. Nun hat die Firma Ehmler Haustechnik aber zugesichert, dass sie die Wärmepumpe in Gang bekommen hat. Wir werden morgen nachsehen und hoffen, dass es dann wärmer ist. Leider konnten unsere Waschbecken auch nicht rechtzeitig geliefert werden, sodass die Firma Ehmler im neuen Jahr weitermachen muss.

Die Firma Rekate ist mit den Elektroarbeiten fast fertig und baut lediglich noch die Bewegungsmelder ein, sobald wir alle Räume gestrichen haben und installiert die Sat-Anlage, wenn das Dach frei von Schnee und Eis ist. Auch hier waren wir mit der Beratung und den Arbeiten sehr zufrieden.





Die Wände werden heller…

7 12 2010

Seitens des Bauträgers finden im Moment nur kleinere Arbeiten statt. Die Sanitärinstallationen wurden weiter geführt – wir haben jetzt Wasser und Strom im Haus und alle notwendigen Zähler wurden installiert. Morgen gehts dann weiter mit den Bodenfliesen und bis Weihnachten soll bis auf die Innentüren alles erledigt sein.
Wir haben an den letzten beiden Wochenenden grundiert und mit dem Voranstrich begonnen. Die Wände werden mit Silikatfarbe gestrichen, die Decken werden zunächst mit Glattvlies tapeziert und anschließend gestrichen. Der erste Anstrich sieht noch ungleichmäßig aus – der Kalkzementputz saugt die Farbe sehr unterschiedlich auf. Wir sind gespannt, ob zwei Anstriche wirklich ausreichen. Immer wieder hervorheben müssen wir die Arbeit des Innenputzers – die Wände sind wirklich sehr gleichmäßig geworden. Nachschleifen und Spachteln mussten wir nur an den wenigen Stellen, wo andere Gewerke den Putz verunreinigt oder beschädigt hatten bzw. bei Rohrverkleidungen etc. Absprachen mit der Firma Beißner klappen weiterhin sehr gut. Unser Bauleiter Herr Kischewski hat darüber hinaus auch immer wieder wertvolle Tipps, die unsere Arbeit auf der Baustelle erleichtern.





Nachtrag Fotos Sanitärzusatzausstattung

16 11 2010

Hier noch ein paar Bilder, die die Badewanne, Waschtische und die Regendusche abbilden, die wir gewählt haben.